Prof. Schulhomepages mit typo3 LPM 3 Spalten
Sie sind hier:Frw. Ganztagsschule > Gruppenarbeit > Freispiel- und Erholungszeit

Das soziale Verhalten wird im Freispiel ganz besonders gefördert, denn die Kinder lernen, aufeinander zuzugehen und in Kontakt zu treten. Freispiel ist eine der wertvollsten Lernchancen für Kinder. Zunächst einmal sind die Kinder mit der Auswahl ihrer Spielpartner beschäftigt und müssen sich dadurch mit der Eigenart und den Bedürfnissen ihres Gegenübers auseinandersetzen. Hier gilt es, Rollen zu verteilen und den eigenen Platz zu finden. Dabei entwickeln die Kinder Strategien, sich selbst zurückzunehmen, die Meinungen anderer zu akzeptieren. Wenn sich Erzieherinnen zurücknehmen, die Rolle des Beobachters einnehmen und Kindern das Vertrauen schenken, ihr Spiel selbst zu gestalten, entstehen vielfältige Lernprozesse. Nur im freien Spiel können sie ihre Kreativität entfalten und dies in den unterschiedlichsten Situationen. Zugleich entstehen im kreativen Prozess neue Ideen, die sowohl im Rollenspiel als auch im kreativen Gestalten ausgebaut und von den Kindern umgesetzt werden können. Fehler bieten Kindern Lernchancen, nur durch Fehler entwickeln sie sich und ihr Tun weiter. Sie lernen mit Frustration umzugehen und neue Lösungswege zu entwickeln. Während der Freispielzeit haben die Kinder die Möglichkeit sich in verschiedenen Arbeitsbereichen frei zu entfalten, an einer AG oder an einem der zahlreichen Angebote der Erzieher teilzunehmen. Im Ruheraum besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit zu lesen, sich zu unterhalten oder einfach nur zu verweilen. Durch die verschiedenen Rollenspiele kann das Kind in viele verschiedene Rollen schlüpfen und dadurch unterschiedliche Situation durchleben und verarbeiten. Dennoch wird noch viel mehr trainiert, wie die Konzentration, Ausdauer und das Gedächtnis. Zudem können durch frei gewähltes Basteln auch die Fingerfertigkeit und die Feinmotorik geschult werden.